Schrift   | 

Transnationales Projekt
im Rahmen der
FACCE ERA-NET plus
Initiative
Climate Smart Agriculture

OptiBarn


Optimierte tierspezifische 
Stallklimatisierung bei steigenden Temperaturen und erhöhter Klimavariabilität - OptiBarn

OptiBarn ist ein europäisches Forschungsprojekt, das zum Ziel hat, regionale, nachhaltige Anpassungsstrategien für die Milchviehhaltung zu entwickeln.

Das transnationale Projekt "Optibarn" wird im Rahmen der FACCE ERA-NET Plus Initiative „Climate Smart Agriculture“ des 7. Forschungsrahmenplans (FP7) der Europäischen Kommission gefördert. 

Die Forschung im Rahmen der ERA-NET Plus Initiative “Climate Smart Agriculture: Adaptation of agricultural systems in Europe” adressiert im weiten Sinne Strategien und Maßnahmen zur Anpassung der Europäischen Landwirtschaft an den Klimawandel.  

Laufzeit des Projekts: 12/2014 bis 11/2017

 

FACCE-ERA-NET Plus wurde aus dem siebenten Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration der Europäischen Union unter der Fördernummer 618105 finanziert. Die Förderung der einzelnen Projektpartner erfolgt über nationale Kontaktstellen.

 

Nachwuchswissenschaftler

Ein Ziel des Projekts ist die Weitergabe von Wissen an die nächste Generation. Daher haben mehrere Studenten der Konsortiumsmitglieder die Möglichkeit ihre Studienarbeiten im Rahmen von OptiBarn durchzuführen. 

Folgende Themen werden derzeit bearbeitet:

Adaptive smart (natural) ventilation control for cattle housing and integrated climate sensing 

Identifying Thresholds of Heat Stress of Dairy Cows in Naturally Ventilated Barns in different Climate Extremes

Investigation of animal heat-stress in distinct climates


 

Aktuell

Präsentationen 
des Optibarn-Abschlusstreffens
in Brüssel (8.-9. Nov. 2017)

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de